Sicherheit auf dem Laufrad

Ob als Anfänger oder aber auch als kleine Profis ist die Sicherheitsausrüstung beim Fahren mit dem Laufrad Pflicht!

Persönliche Schutzausrüstung

Helmpflicht!

Besonders den Kopf der kleinen Raser sollten wir unbedingt mit einem Helm Schützen. Beim lernen mit dem Laufrad kommt es doch öfters mal vor das das Kind mal Stürzt. Auch bei kleinen Profis, die sehr schnell unterwegs sein können ist ein Helm immer Pflicht! Wichtig bei dem Helm ist das der auf jeden Fall gut sitzt. Er sollte auf keinen Fall zu locker sitzen, damit der Helm im Fall der fälle an der Stelle sitzen bleibt wo er hin gehört. Aber auch ein zu enger Helm ist nachteilig. Denn ein zu enger Helm kann druck oder Kopfschmerzen auslösen. Und das wollen wir ja nicht.17409179_meggy_green_stars_web

Auch das Design ist Entscheidend! Richtig gelesen, das Design. Denn mit einem Helm mit einem tollen Design was den kleinen Rennfahrern gefällt wird viel lieber getragen als ein Helm der doof aus sieht.

Von Vorteil ist es bei der Auswahl eines geeigneten Fahrradhelms ein Fachgeschäft auf zu suchen. Denn es gibt doch verschiedene Kopf und Helmformen.

Knie und Ellbogenschonerhudor-schuetzer

Es empfiehlt sich auch das Kind mit Knie oder Ellbogenschonern auszurüsten. Denn im Falle eines Sturzes sind das die Körperteile welche zuerst aufschlagen.

 

Schutzausrüstung am Laufrad

Kein Laufrad ohne Lenkradsperre!

Eine ganz wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Schutzausrüstung zur Unfallvermeidung an einem Laufrad ist die so genannte Lenkradsperre. Diese verhindert das das Rad in Kurven zu stark eingeschlagen werden kann und das Kind über den Lenker abgeworfen wird. Daher ist unbedingt daraus zu achten, das eine Lenkradsperre am Laufrad vorhanden ist.

Schutzbleche bei Mädchen von Vorteil

Bei Mädchen können auch Schutzbleche von Vorteil sein. Wenn die kleine öfters Kleidchen trägt besteht die Gefahr das sich das Kleidungsstück in den Rädern verfängt und somit zum Sturz kommt

Luftbereifte Räder

Wir empfehlen auch Luftbereifte Räder. Diese Federn vor allem auf 1jumper_blFeld und Waldwegen oder Kopfsteinpflaster doch einige Stöße. Einige Hersteller, vor allem die Aluminiumrahmen, haben noch zusätzlich eine Federung am Hinterrad verbaut um die ganz harten Einschläge  zu vermeiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.